Verlag Moritz Schäfer
  StartseiteHauptseite VerlagVersand & ZahlungWiderrufsbelehrungServiceAGBHilfe & BeratungKontaktDatenschutzerklärungImpressum 
Mühlen in Frankfurt   
Alte Arbeitswelten neu entdeckt

Von Konrad Schneider.
1. Aufl. 2017

121 Seiten mit 40 historischen sowie 21 s/w- und 27 farbigen Abbildungen, Format 24 x 17 cm, gebunden.

Artikel-Nr. 721
Gewicht: 514 g


ISBN: 978-3-95400-810-0

Seit der Verbreitung der Mühlentechnologie haben Mühlen unterschiedlicher Art in den Ballungszentren des Mittelalters Einzug gehalten, insbesondere in solchen Städten, die an Fließgewässern lagen oder von solchen umflossen wurden.

Eine der großen Städte bereits im Mittel­alter war Frankfurt am Main, zumal mehrere große europäische Handelsstraßen durch Frankfurt führten. Als Ballungszentrum mit vielen Einwohnern, Handel und Wandel war Frankfurt zugleich auch eine Stadt der Mühlen: Getreidemühlen, Ölmühlen, Schleif- und Bohrmühlen, Walkmühlen, Kupferhämmer und Tabakmühlen, Loh-, Farbholz-, Pulver- und Papiermühlen – die Anzahl der Anwendungsarten der Mühlen war groß. Aber nicht nur Wasserräder an den Fließ­gewässern versorgten die Mühlenbetriebe mit Energie, hinzu kamen Schiffmühlen, Hand- und Rossmühlen sowie Dampfmühlen.

Von dieser großen Mühlenvielfalt ist im heutigen Stadtbild noch kaum etwas vorhanden, fast alle technischen Anlagen und Einrichtungen sind so gut wie verschwunden. Der Frankfurter Historiker Dr. Konrad Schneider hat sich auf die Spuren der vormaligen Mühlenvielfalt begeben. Er erzählt auf 108 Seiten die fas­zinierende Geschichte der Frankfurter Mühlen zwischen der Kernstadt, Sachsenhausen, Niederursel, Schwanheim und Sossenheim bis hin zu den Industriemühlen im Osthafen mit einem Schwerpunkt zwischen dem 18. und 20. Jahrhundert.

Bebildert ist das Buch mit rund 60 seltenen und zumeist unveröffentlichten histo­rischen und aktuellen Fotos, Abbildungen und Dokumenten, von denen nicht wenige auch für ausgewiesene Mühlenkenner neu sein dürften und den „molinologischen Horizont“ um einige neue Mühlenperspek­tiven erweitern. Ein Glossar mit den wichtigsten Mühlenfachbegriffen, ein Literaturanhang mit über 30 Literaturangaben und über 400 Quellennachweise runden dieses mit großer Sachkenntnis verfasste Buch ab.

Ein Mühlenbuch über verschwundene Mühlen auf der Basis von Archiv- und Literaturunterlagen legt die Vermutung nahe, dass es sich, quellenbedingt, um eine eher „staubtrockene“ Darstellung handeln könnte. Die Vermutung geht fehl: Mit leichter Hand gelingt es dem Historiker Dr. Schneider, Mühlen- und Müllergeschichte und -geschichten so lebendig zu erzählen, dass man geneigt ist zu glauben, der Autor hätte als Chronist diese Geschichten selber miterlebt – was der Lesbarkeit dieses Mühlenbuches außerordentlich zugute kommt. Ein Buch über ein reiches Mühlenballungszentrum seit dem Mittelalter, das vielen Mühlenfreunden einen breiten Einblick in das vergangene Mühlengeschehen früherer Jahrhunderte gibt.

 
20,00 EUR 1)

lieferbar



 Druckansicht
 
Diese Artikel könnten auch interessant sein
Warenkorb
Artikelsuche
Benutzerkonto
Top 10 des Monats
Mühlen- und Mischfutter-Jahrbuch 2019
Abbildung
>> Top 10 Liste
Service-Menü
Status der Artikel
Letzte Aktualisierung: 19.03.2019, 08:37
 
Fußnote 1): Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. Versandkosten.        Irrtum vorbehalten!        © 2018  Verlag Moritz Schäfer, Detmold

VMS-SHOP 1.36